Die Rohkost - ein neuer Ernährungstrend

Unter Rohkost wird im Allgemeinen jede frische, unerhitzte Nahrung aus pflanzlicher als auch tierischer Herkunft verstanden. Fasst man den Begriff enger, meint der Begriff jedoch nur unerhitzte oder sogar gänzlich unverarbeitete, pflanzliche Nahrungsmittel.

Auberginen sind so gut wie fettfrei

Auberginen bestehen größtenteils aus Wasser und haben dadurch weniger Kalorien. Trotzdem liefern sie viel Kalium, B-Vitamine und Vitamin C. Die Nährstoffe sind besonders zahlreich in der Schale enthalten. 

Zucchini zählen zu den Gartenkürbissen

und gehören damit zu der Pflanzenfamilie der Kürbisgewächse. Die ersten Formen der Zucchini traten Ende des 17. Jahrhunderts in Italien auf, ursprünglich entwickelt durch Züchtung aus dem Gartenkürbis.

Der Lachs

Mit seiner leuchtend orange-roten Farbe ist der Lachs ein echtes Highlight auf jedem Teller.  Aber auch seine Inhaltsstoffe glänzen im Vergleich zu vielen anderen Fischen.

Nudeln machen gute Laune!

Nudeln sind lecker, geben Energie und machen gute Laune. Aber ein bisschen mehr Abwechslung täten jedem Nudelgericht gut. Genau darum geht es bei unseren Nudeln. Jede Sorte hat ihr eigenes kleines Geheimnis.

Vitamin D

Vitamin D ist für jedes Lebewesen auf diesem Planeten lebensnotwendig. Eine Pflanze, die keine Sonne abbekommt, geht ein. Sie braucht Wasser und auch Licht zum Überleben.

Der Spargel

Von März bis Juni können sich die Spargelliebhaber auf frischen Spargel freuen. Dies war schon vor 3000 Jahren so, als bereits die Ägypter den wilden Spargel ernteten. Die Römer und Griechen kultvierten ihn dann und so begann sein Siegeszug.

Seiten